Vorführung des Dokumentarfilms "Wer wagt beginnt"

11.11.2019, 19:00 Uhr | Wirtshaus "Zur Landlust", Baldhamer Str. 99, Vaterstetten

Anschließende Diskussion mit Der Filmemacherin Uli Bez.

Gemeinsam den Traum vom Dorf in der Stadt verwirklichen, dem Kapitalismus ein Schnippchen schlagen und die paar Kröten, die wir haben, dem Mietmarkt und der Spekulation entziehen. Dass es geht, zeigt eine Baugruppe in München-Schwabing. Neben dem Olympiagelände baut sie unter dem Dach einer Genossenschaft ein Haus mit 53 Wohnungen. Ökologisch, nachhaltig und sozial; Gemeinschaftsräume, Gästezimmer, Apfelhain und Dachgarten inklusive.

Von Anfang an dabei: die Filmemacherin und Bewohnerin Uli Bez mit ihrem Team. Gedreht wurde bei der Planung, bei der Grundsteinlegung, bei Diskussionen, beim Bauen, bei Festen und beim Einzug. Junge Familien, ältere Paare und Singles stecken viel Zeit und Energie in ihr Bauprojekt. Denn sie sind sich sicher: Ja, man kann gemeinsam bauen. Ja, man kann ein Quartier mitgestalten – und es macht Spaß! Ein faszinierendes Lehrstück über Gemeinsinn und Selbstverwaltung.

Trailer und Filmausschnitte

Download (Kalenderprogramm)

Teilen